Bücherliste Dezember

Mit diesem Beitrag ist mein Jahresrückblick der gelesenen Bücher 2016 auch vorüber. Ich habe sage und schreibe 64 Bücher gelesen! Und ja, darauf bin ich durchaus stolz, das sind immerhin mehr als ein Buch pro Woche! Mal schauen, was 2017 lesetechnisch bringen mag. Ich halte euch natürlich auf dem Laufenden.

Edith Parzefall – Obacht rutschig

41czQsU9laL.jpg

Inhalt:

Karo Schenkenberg leitet ihre eigene Firma mit fester Hand – zu fest, wenn es nach ihren Mitarbeitern geht. Sie schenken ihr zum Geburtstag eine Abenteuer-Bergtour, die der Entwicklung von Teamgeist dienen soll. Zu stolz, um diese Herausforderung auszuschlagen, macht sich Karo auf in die Berge. Martin Sander leitet die Adventure Treks und liebt es, Herr und Meister über arrogante Stadtmenschen zu spielen. Sofort erkennt er in Karo eine würdige Gegnerin. Martin ist begeistert, schließlich ahnt er nicht, dass sich auch der Noch-Ehemann seiner neuen Freundin Jo für die Tour angemeldet hat. Hans ist ein Afghanistan-Veteran, der alles daran setzt, sein Leben wieder in den Griff zu bekommen, und dazu gehört vor allem Jo.

Mein Eindruck:

Ein bisschen krank die Geschichten in der Geschichte. Nunja, mir war alles ein bisschen viel. Von der Komödie zum Psychothriller, mit tausend Nebengeschichten… ich konnte das Buch gut durchlesen, aber irgendwie hat es mich nicht vom Hocker gehauen.

 

Ricarda Martin – Winterrosenzeit

images.jpg

Inhalt:

Die große Liebe überwindet alles – auch die Schrecken der Vergangenheit. Ein bewegender Liebesroman vor der Kulisse des Nachkriegseuropa – für alle Fans von »Honigtot« von Hanni Münzer!
Süddeutschland 1965: Wochenlang hat Hans-Peter gearbeitet, um das Geld für seinen großen Traum zu verdienen: Einmal zu einem Konzert der Beatles nach England zu reisen und seine Idole live auf der Bühne zu erleben! Im Seebad Blackpool erlebt er einen grandiosen Auftritt der Gruppe – und lernt die hübsche Ginny kennen. Zwischen Hans-Peter und Ginny funkt es sofort. Hans-Peter zieht mit der Gruppe nach London, weilt als Gast bei einem von Ginnys Freunden und lernt das Swinging London der sechziger Jahre kennen. Alles ist viel lockerer und freier als in Deutschland, und so verliebt er sich nicht nur in Ginny, sondern auch in das Land.
Ginnys Vater ist Deutscher, der während der Nazizeit als politischer Häftling inhaftiert war und Deutschland 1945 verlassen hat. Sie selbst hegt keinen Groll gegen die früheren Feinde, beide ahnen jedoch, dass Ginnys Familie einer Beziehung zu einem Deutschen ablehnend gegenüberstehen wird.
Wieder in Deutschland, beginnt Hans-Peter Nachforschungen nach seinem eigenen leiblichen Vater anzustellen, den er nie kennengelernt hat – und macht eine furchtbare Entdeckung.
Wird seine Liebe zu Ginny jemals eine Chance haben?

Mein Eindruck:

Ein wirklich zauberhaftes Buch. Es trifft genau meine Interessen. Im Buch ist die Problematik der Zeit nach dem zweiten Weltkrieg beschrieben, das Schweigen der Eltern, die Neugier der Jugend, der Aufbruch in eine neue Welt, los von Zwängen und der Schablone der Gesellschaft. Natürlich kollidieren da Generationen. Vor diesem Hintergrund steht die Liebesgeschichte von Ginny und Hans-Peter, die voller Irrungen und Wirrungen steckt. Das Buch ist nicht nur etwas für´s Herz, sondern befriedigt auch den geschichtlich angehauchten Leser, sowie den Spannung suchenden. Manches Mal ein klein wenig überzogen, dennoch wunderschön zu lesen!

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: