No. 33 | 365 Wunschgedanken

„Gelassenheit macht das Leben nicht einfacher, aber um einiges leichter“

Mein Rat – wiegt euch nicht!

Der Morgen fing ganz gut an – soweit das für einen Montag denn möglich ist. Doch nachdem ich das komplette Wochenende krank auf dem Sofa verbracht habe, freute ich mich beinahe auf „da draußen“. Bis ich eben auf die dumme Idee kam, mich auf die Waage zu stellen. Ab da ging es bergab. Auch nach mehrmaligen Tests stelle sich heraus, dass das Gerät nicht defekt war, sondern das korrekte Gewicht anzeigte… und prompt wurde auch meine Stimmung schwer.

Nun ging das selbstgemachte Elend los! Bei der Klamottenfrage hatte ich direkt das Gewicht im Hinterkopf. Also sollte es etwas Gemütliches sein, aber sämtliche Hosen haben gekniffen. Na gut, einen Kompromiss gefunden und direkt mit einer weiten Strickweste kaschiert. Ach, richtig wohl fühle ich mich so nicht, zudem ich zu dem Outfit nur Schuhe habe, die ich nicht gern anziehe. Und was ist denn überhaupt mit meinen Haaren los? Sollten die heute inklusive Make-Up nicht besonders schön werden, um vom Bauchansatz abzulenken? Das ging ja völlig in die Hose.

Nach einer halben Stunde Quälerei sitze ich im Auto und fühle mich verkleidet. Aber den Arbeitstag werde ich schon hinter mich bekommen, den Bauch kann man ja unterm Schreibtisch verstecken.

HAALLLOOOO??? Geht´s noch? Zum einen handelt es sich bei den Hirngespinsten um meine Figur wirklich um Luxusprobleme, zum anderen ist das doch alles eingeredeter Mist! Hätte ich mich nicht gewogen, hätte ich nichts von diesem Alarmgewicht gewusst und morgen wäre aufgrund von Stoffwechsel vielleicht schon alles wieder im grünen Bereich gewesen.

Wie doof ist man (ich) also, wenn man sich selbst so unter Druck setzt. Daher mein Appell: Wiegt euch erst gar nicht! An sich merkt man schon, wenn man mal wieder die Handbremse ziehen muss. Ansonsten immer schön ausgewogen ernähren und ausreichend bewegen, dann sollte nichts schiefgehen!

Hätte ich das heute morgen im Hinterkopf behalten, wäre ich trotz Wiegen gelassener an das Gewicht herangetreten. Die Waage ist nunmal nur eine Momentaufnahme und besitzt daher für den Augenblick keine glaubwürdige Aussagefähigkeit! Der Start in den Tag wäre mir also um einiges leichter gefallen – aber ich versuche in Zukunft daraus zu lernen.

(Nagut, ich werde mich weiterhin wiegen, aber nur ab und zu und wenn ich mich gerade gut fühle)
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: