Da ging doch was schief

Der Plan war ein Set bestehend aus längerem Oberteil zu passend gestalteter Leggings. Gesagt – getan und doch nicht richtig hinbekommen.

Oberflächlich betrachtet könnte man es als hübsch betrachten, leider bin ich am Kragen absolut verzweifelt. Halsausschnitte und ich müssen uns erst noch ein wenig beschnuppern, bevor wir Freunde werden. Dieser hier ist leider viel, viel zu weit geworden. Das beschenkte Patenkind ist dennoch tapfer und trägt es mit einem Hemdchen darunter. Leider war die Leggings von der Passform auch nicht das richtige, da sie die Trägerin gedrückt hat, obwohl ich extra ein breites Gummiband vearbeitet habe. Hieran merke ich immer mehr, dass es gar nichts so einfach ist, ins Blinde zu Nähen ohne zwischendurch anprobieren oder Maßnehmen zu können.

20160326_145855.jpg

Zum Glück sind die Stulpen individuell auch auf anderen Leggins oder Strumpfhosen tragbar und rutschen auch nicht.

20160326_145832.jpg

Neu war hier für mich das Einnähen eines Gummibandes, das Auftrennen einer kompletten Taillennaht (ARGH!), das Benutzen der Zwillingsnadel (coole Sache!) und das Aufnähen einer selbstgemachten Schleife.

20160326_145846.jpg

20160326_145840.jpg

Stoff: Heimtextilien von Karstadt

Schnitte:

Stulpenliebe von Rosarosa

Kinderleggins von lesulu

Little Sweet Dress von Lin-Kim

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: