Pullover im Doppelpack

Der Vorteil, wenn man eine Nähmaschine besitzt? Man kann tolle individuelle Geschenke verschenken. Und so dachte ich mir, mache ich für Mutter und Tochter doch einen Doppelpack, da beide sehr zeitnah Geburtstag haben. Das war mein erster Pulli und das in zweifacher Ausführung. Genäht habe ich den „Miro“ von Worawo. Das ist ein toller Schnitt, den man sehr schön variieren kann und den es für die komplette Familie gibt. Ich habe mich an sich an das Design gehalten, nur den Kragen ausgetauscht. Ich wollte keine Kapuze nähen, da diese aus dünnem Stoff gerne etwas labbrig daherkommen. Also habe ich mich für sowas wie einen Stehkragen entschieden. Den habe ich mir selbst ein wenig zurechtgefriemelt. Ebenso wollte ich die Kängurutasche des Pullis auf beiden Seiten mit einem Eingriff, dazu muss man die linke Seite einfach spiegeln. Das war keine Kunst.

20160117_175803.jpg

Mein erstes Jersey-Projekt hat mich anfangs ein bisschen Nerven gekostet. Bis ich rausgefunden habe, dass man hier einfach eine gewisse Nahtzugabe benötigt und nicht so nah am Rand nähen darf, war der Stoff schon einige Male in der Maschine hängengeblieben und meine erste Nadel ist abgebrochen. Aber nur so lernt man!

Die Geburtstagskinder haben sich jedenfalls ehrlich gefreut, was mich natürlich glücklich machte.

Advertisements

Ein Kommentar zu „Pullover im Doppelpack

Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: