Phantastielosigkeit

Man befindet sich im Krankenstand. Hat eine Menge Zeit und fängt nichts Gescheites damit an. Stattdessen lässt man sich berieseln. Ist selbst zu faul das Hirn anzustrengen. Strengt es vielleicht an, aber findet nicht die Muse es auch in Worte zu fassen. Bleibt passiv. Was ich hier schreibe? Keine Ahnung. Wenn gerade mal etwas aus den Fingern fließt, lasse ich es eben fließen. Genau wie die Tatsache Phantasie nicht nach der neuen Rechtschreibung zu schreiben. Denn dieses harte F wird einem solch schönen Wort einfach nicht gerecht.

Sinnloser Text? Was soll’s.

Advertisements

Ein Kommentar zu „Phantastielosigkeit

Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: