Bier-Hendl

Schön des Öfteren gelesen und gesehen – jetzt endlich selbst ausprobiert. Das Hähnchen auf der Dose! Letztes Wochenende wurde bei wunderbarem Sonnenschein “angegrillt” und das Hähnchen über die Dose gestülpt. Abgesehen von den Lachern über das Aussehen dieses “Kunstwerks” hat es wirklich gut geschmeckt, doch leider nicht viel anders als ein normales Grillhähnchen. Für Neueinsteiger: die Bierdose wird geöffnet, das marinierte Hähnchen wird darüber gestülpt und diese “Symbiose” wird auf den Kugelgrill gestellt. Deckel drauf, ca. 1 1/2 Stunden warten und fertig ist das Bier-Hendl. Einen solchen Namen hat es nur leider kaum verdient, da der ca. zur Hälfte verdunstete Alkohol dem Hähnchen kaum Geschmack verliehen hat.


Lustig war´s trotzdem!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: